Eine Kampagne der creativ wirtschaft austria und der Bundesinnung der Elektrotechniker

Die Aktion „Kreativwirtschaft für Unternehmen“ wird im Rahmen von evolve, der Strategie des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) zur Förderung kreativwirtschaftsbasierter Innovationen von creativ wirtschaft austria in Kooperation mit der Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker und der Bundessparte Gewerbe und Handwerk umgesetzt.

Weiterlesen ...

Lehrlingswettbewerb in Klagenfurt

Starke Leistungen der jungen Elektrotechniker

Martin Ernst (Kelag) und Florian Gantschacher (EMK Elektrotechnik GmbH) zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb der Elektrotechniker die besten Leistungen. Sie werden für Kärnten bei den Staatsmeisterschaften antreten.

Weiterlesen ...

Kennzeichnungspflicht von Elektro-Haushaltswarmwasserspeicher

Aufgrund eines aktuellen konkreten Anlassfalles, wonach ein Unternehmen Euro 602.- „Kostenersatz“ an den WIWE-Schutzverband zur Förderung des lauteren Wettbewerbes zahlen musste, weil die geltende Verordnung des Bundesministers für Handel, Gewerbe und Industrie vom 13. Oktober 1981 über die Kennzeichnung von Elektro-Haushaltswarmwasserspeichern nicht beachtet wurde, ersuchen wir dringend um Beachtung der Kennzeichnungspflicht für Haushaltswarmwasserspeicher:

Weiterlesen ...

Ein richtiger Schritt in Richtung erneuerbarer Energie – Erhöhung der Eigenverbrauchsfreigrenze bei PV-Anlagen

Aufgrund intensiver Anstrengungen seitens der Wirtschaftskammer Österreich und der Bundesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker konnte nach zähen Verhandlungen und hartnäckiger Überzeugungsarbeit Finanzminister Dr. Michael Spindelegger und die Bundesregierung zu Zugeständnissen bei der Eigenverbrauchsbesteuerung von Photovoltaikanlagen bewegt werden. Der nun errungene und ausgewogene Kompromiss umfasst die

Einführung einer Eigenverbrauchsfreigrenze von 25.000 kWh,

wodurch eine Änderung des Elektrizitätsabgabengesetzes nötig wird .

Weiterlesen ...

Jetzt Spannung ohne Messleitungen messen!

Die neuen Elektrotester Fluke T6-600 und T6-1000 mit FieldSense-Technologie messen die Spannung auf die gleiche Weise wie den Strom, ohne dass Messleitungen mit spannungsführenden Teilen kontaktiert werden müssen. (Bild: Fluke)
Mit dem neuen T6 Elektrotester von Fluke können Messungen nun in engen Anschlusskästen, Leitungen mit unzugänglichen Anschlüssen, ganz ohne die Verwendung von Messleitungen durchgeführt werden und es kann kontaktlos am freiliegenden Leiter gemessen werden.
Weiterlesen

e2m und Savon Voima kündigen VKW-Technologiepartnerschaft an

Partner, die einander ergänzen: Sevastos Kavanozis, Geschäftsführer für Internationale Märkte bei der e2m, Arto Sutinen, CEO der Savon Voima Gruppe, und Andreas Keil, Geschäftsführer und Gründer der e2m (vordere Reihe, von links). (Quelle: obs/Energy2market GmbH)
Zusammen mit der Energy2market GmbH (e2m) wird die Savon Voima Oyj ein auf den finnischen Markt zugeschnittenes Virtuelles Kraftwerk (VKW) realisieren. Savon Voima ist einer der größten Anbieter von Energiedienstleistungen in Finnland. Die am 11.10. besiegelte Partnerschaft verschafft flexiblen Erzeugern und Verbrauchern in Finnland Zugang zu den Ausgleichs- und Regelenergiemärkten.
Weiterlesen

Siedle Basic in der Praxis

Elektromeister Arnold Fehrmann aus Kiel hat mit der Audio-Innenstation Siedle Basic eine große Renovierungsausschreibung gewonnen. Basic bietet auch im Bestandsbau viele Vorteile. (Bild: S. Siedle & Söhne)
Siedle Basic setzt einen neuen Standard im Einstiegssegment für Innenstationen: Die neue Designlinie ist laut Siedle preisgünstig, einfach zu bedienen und zu verarbeiten – und kommt auch bei großen Ausschreibungen sehr gut an.
Weiterlesen

60 Jahre Kelag Lehrlingsschule

Die Lehrlingsschule in St.Veit feiert ihr 60 jähriges Jubiläum. Bild: Fotolia
In den vergangenen 60 Jahren absolvierten in der Lehrlingsschule in St. Veit an der Glan rund 1.500 junge Herren und auch einige Damen die Ausbildung zum Elektrotechniker/zur Elektrotechnikerin. In der Lehrlingsschule unterrichten Fachkräfte der Kelag die jungen Menschen in der Werkstätte und in den Laboren. Lehrer der Fachberufsschule St. Veit an der Glan unterrichten die Lehrlinge in den allgemeinen Fächern.
Weiterlesen

Batterien aus Schrott

Kish-Graphit aus der Stahlherstellung werden als Rohstoff für billigere Batterien verwendet. Bild:EMPA/ETH Zürich
Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) haben zusammen mit Experten der ETH Zürich Ansätze entdeckt, wie sich Batterien aus Abfall-Graphit und Schrott-Metallen herstellen lassen. Dazu stellen die Wissenschaftler das Prinzip des Lithium-Ionen-Akkus auf den Kopf. Ein mögliches Endprodukt hätte den Entwicklern zufolge das Potenzial, wirklich preisgünstig zu und langlebig zu sein – darauf weisen jedenfalls erste Experimente hin.
Weiterlesen

Elfte Ausgabe des »HTL-Oscars«

Eine Teilnahme am Technik fürs Leben-Preis von Bosch gilt für HTL-Maturantinnen und -Maturanten als Karrieresprungbrett. Die Anmeldephase für den HTL-Abschlussjahrgang 2017/18 läuft noch bis 30. November 2017. (Fotocredit: Robert Bosch AG/Christian Husar)
Österreichs Nachwuchstechniker im HTL-Abschlussjahrgang 2018 haben noch bis zum 30. November 2017 die Möglichkeit, ihre HTL-Diplomarbeitsprojekte zum elften Technik fürs Leben-Preis der Bosch-Gruppe Österreich anzumelden. Die Technik-Talente hinter den künftigen Siegerprojekten werden mit der Auszeichnung und einem sechsmonatigen Praktikum bei Bosch auf einem idealen Sprungbrett in die Berufswelt starten.
Weiterlesen

Zumtobel Group schafft ein gemeinsames Werk am Standort Dornbirn

Die Zumtobel Group richtet Leuchtenwerk am Hauptquartier Dornbirn als Leitwerk für Effizienz und Zukunftstechnologie innerhalb des Konzerns aus. (Bild: Fotolia)
Die Zumtobel Group setzt eine weitere Maßnahme zur Optimierung ihres Produktionsnetzwerks und zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Dazu werden zum einen die beiden Produktionswerke in Dornbirn zusammengefasst. An seinem Stammsitz fokussiert sich das Unternehmen künftig auf die Produktion von Leuchten. Gleichzeitig findet ein schrittweiser Transfer der Tridonic Produktionsanlagen an den neuen Standort der Gruppe in Niš, Serbien, statt.
Weiterlesen